Workshop „Zukunftsbilder unserer Stadt“

Datum: 13.02.2020
Uhrzeit: 0:00 - 0:00

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) hat im Sommer 2018 – vor dem Hintergrund der Flüchtlingswelle – ein Forschungs-Praxis-Projekt gestartet, das unter dem Titel „Sozialer Zusammenhalt und gesellschaftliche Teilhabe in Klein- und Mittelstädten“ steht. Pirmasens ist eine von bundesweit sechs deutschen Kommunen, die sich daran beteiligt.

Im Auftrag der Europäischen Union wollen die Experten untern anderem ergründen, wie sich die Teilhabe der Zuwanderer am gesellschaftlichen und politischen Leben sowie das Zusammenleben unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen gestaltet. Untersucht werden soll außerdem, welche Perspektiven sich für geflüchtete Menschen in der neuen Heimat eröffnen, welche Willkommenskultur in den Kommunen vorherrscht und wie eine Stadtgesellschaft die Neubürger aufnimmt beziehungsweise integriert.

Im Rahmen eines moderierten Werkstattgesprächs um 17.00 Uhr wollen die Forscher der Frage nachgehen, was die Identität einer Stadt prägt, die Selbst- und Fremdwahrnehmung der Stadt Pirmasens erörtern und mögliche Zukunftsbilder entwerfen.

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Ideen für ein noch besseres Zusammenleben in Pirmasens aktiv einzubringen und von ihren Erfahrungen beim Thema Integration zu berichten.

Nach der Begrüßung durch den Pirmasenser Oberbürgermeister Markus Zwick referiert Professor Holger Schmidt von der TU Kaiserslautern zu Image und Identität einer Stadt. Die anschließende Gesprächsrunde sucht Antworten auf die Frage „Was macht für mich Pirmasens aus“. Unter dem Titel „Looking for my shoes“ werden an diesem Abend außerdem Preisträger eines Fotowettbewerbs von Schülern ausgezeichnet. Den Abschluss des Werkstattgesprächs bildet eine Diskussionsrunde, die Zukunftsbilder von Pirmasens zeichnen soll. Auf dem Podium sitzen neben Markus Zwick und Professor Holger Schmidt noch Rolf Schlicher, Geschäftsführer Stadtmarketing e.V., sowie Mark Schlick, Leiter des Amtes für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung. Die Moderation des Abends (Dauer: drei Stunden) liegt in Händen von Gudrun Kirchhoff und Ricarda Pätzold (Difu).

Zur Teilnahme explizit aufgerufen sind Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Um Anmeldung bis spätestens Freitag, 7. Februar 2020, wird gebeten. Entweder per E-Mail unter pakt@pirmasens.de oder telefonisch bei Michael Franke unter der Nummer 06331/14447-42. Weitere Informationen im Internet unter www.vielfalt-in-stadt-und-land.de.

Categories: